Presseinformation 30.10.2016


Opladener Weihnachtsmarkt vom 17.11.- 30.12.2016
Das 39. Bergisches Dorf mit gemütlicher und familiärer Atmosphäre
    


Opladen. Von Donnerstag 17. November bis
Freitag 30. Dezember 2016 findet in Opladen der diesjährige Weihnachtsmarkt statt, der nicht nur wieder für Lichterglanz, sondern für Aufsehen in ganz Leverkusen und darüber hinaus sorgen wird. Das 39. „Bergische Dorf“ bietet neue und bewährte Attraktionen, die einmalig sind.
Ein vielseitiges Bühnenprogramm und tolle Marktangebote werden in der Vorweihnachtszeit zahlreiche Besucher ins festlich erleuchtete Opladen locken.
In der Düsseldorfer Straße und der Kölner Straße erstrahlt unsere  moderne wie stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung.


Der Opladener Weihnachtsmarkt „Bergisches Dorf“, der zum 39. Mal stattfindet, ist die schönste und bekannteste Traditionsveranstaltung in der Stadt und die wichtigste für den Opladener Einzelhandel.
In den vergangenen Jahren war die Fußgängerzone in der Kölner Straße komplett mit Buden bebaut und verzeichnete Gewinne in allen Bereichen – im Angebot des Marktes sowie in der Resonanz bei den Besuchern.


Die Opladener Fußgängerzone wird von immer mehr Lichterglanz geprägt. Die Bäume in der Fußgängerzone, Bahnhofstraße und Goethestraße werden mit Lichterketten, teils mit LED Technik beleuchtet.
In der Kölner- und der Düsseldorfer Straße werden die Kometen mit modernen und energiesparenden LED`s leuchten.

Die Laternenaufsätze am Marktplatz sind saniert und strahlen in neuem Glanz.

Freuen dürfen sich die Besucher des Weihnachtsmarktes auch wieder auf viel traditionelles Handwerk. 2016 werden aufgrund der großen Nachfrage  sieben Weihnachtsmarkthäuschen für traditionelles Handwerk sowie für karitative Zwecke zur Verfügung stehen.


Natürlich lockt darüber hinaus ein reichhaltiges und vielfältiges Marktangebot von vielerlei kunsthandwerklichen Geschenkartikeln und Schmuckhandwerk über schmackhafte Leckereien bis hin zu kandierten Früchten und allerlei Naschwerk. Die Devise lautet wie immer: Qualität statt Quantität.
Glühwein, Bratwurst, Flammkuchen, Waffeln und andere Gaumenfreuden dürfen und werden nicht fehlen
Hiervon zeugen die bereits bekannten und beliebten Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt, die dieses Jahr wieder dabei sind. Auch hier gibt es Qualität statt nur großer Schau. Neu sind Stände mit  Bauernbrot, Chips, Käsespätzle und veganen Gerichten.


An 4 verkaufslangen Samstagen (bis 18:00 Uhr) und am 18. Dezember, dem  verkaufsoffenen Adventssonntag (13:00 Uhr bis 18:00 Uhr)  präsentieren sich die Opladener Einzelhändler ihren Kunden.


Nach den Erfolgen der letzten Jahre wollen wir die Atmosphäre weiterhin sehr gemütlich gestalten und das Bergische Dorf zur schönsten Veranstaltung seiner Art in der Region machen.


In diesem Jahr werden wieder die blaue Buden aufgebaut, die leider nicht ganz im Bergischen Stil sind, aber eine wunderschöne Beleuchtung haben, stabil sind und mehr Komfort bieten.


Zur Eröffnung am 21. November werden die kleinen Weihnachtsmarktbesucher mit 1000 Luftballons voller Überraschungen und einigen Hundert Lebkuchen-Weihnachtsmännern weit mehr als zählbare tausend Freuden erleben.

Wie auch in den letzten Jahren wird am Donnerstag
08. Dezember ab 12 Uhr mittags wieder ein ganzer Ochs am Spieß die Gaumen der Besucher erfreuen. Diesen sponsert die AGO, so dass man sich für wenig Geld richtig satt essen kann.


Am 1. Adventwochenende (Sonntag, 27. November) wird der 9. Opladener Krippenweg offiziell eröffnet, bei dem Dutzende Krippen verschiedenster Art, Größe und Herkunft in den Schaufenstern der Opladener Innenstadt zu bewundern sein werden. 2015 standen schon 80 Krippen in Opladens Schaufenstern.


Aber auch das ist noch immer nicht alles. Viele weitere Programmpunkte enthält das diesjährige Programm des Bergischen Dorfes.


Die Öffnungszeiten des Opladener Weihnachtsmarktes sind vom DO 17.11. – 30.12., täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr, sonntags ab 12:00 Uhr, Glühweinstände und Imbisse täglich bis 22.00 Uhr, Totensonntag und 24.12 – 26.12.2015 ist geschlossen.

Die AGO empfiehlt die Nutzung der öffentliche Parkhäuser/-plätze.
Im ADAC-prämierten Parkhaus Kantstraße ist übrigens die erste Stunde kostenfrei. Auch die Tiefgarage unter dem Verwaltungsgebäude am Goetheplatz bietet wieder Sonderöffnungszeiten aus Anlass des Weihnachtsmarktes.

Top Link